Skip to main content

Den Bartwuchs anregen: mit diesen Tipps zum lückenlosen Bart

Mann mit Vollbart

 

Bärte sind voll im Trend und stehen für Männlichkeit. Immer häufiger sieht man sexy Männer, die mit ihrem Bart in die Kamera lächeln. Viele Männer stehen auf die langen Barthaare und lassen ihn deshalb wachsen und gedeihen. Während viele Männer glückliche Bartträger sind und sie nichts dazu tun müssen, gibt es auch jene, bei denen der Bart kaum wächst bzw. ganz unregelmäßig aussieht. Häufig entstehen kahle Stellen, die sehr unschön aussehen können. Falls das auch bei dir passiert, dann ist das sehr frustrierend.

Viele entscheiden sich in diesem Zusammenhang, den Bart wieder komplett zu rasieren oder zumindest nur mehr den Drei-Tage-Bart stehen zu lassen. Gerade bei einem Vollbart sehen Lücken, in denen keine Haare wachsen, sehr unattraktiv aus. Doch Du musst die Flinte nicht gleich ins Korn werfen. Es gibt durchaus ein paar Tipps, die dir dabei helfen, den Bartwuchs zu steigern und damit endlich dem Traum eines Vollbartes näher zu kommen. In diesem Artikel erfahren neugierige Leser eine Reihe von Hausmitteln, Tipps und Alternativen, um den Bartwuchs anregen zu können.

 

Wie lässt sich der Bartwuchs beschleunigen?

Ein lückenloser und gut gepflegter Bart ist in den Augen vieler Frauen ein Zeichen für Männlichkeit. Und wenn dieser nicht so wächst wie gewünscht, können folgende Maßnahmen und Mittel, die im nachfolgenden Artikel aufgelistet werden, helfen. Bist Du noch sehr jung, dann warte ab – häufig entwickelt sich der Bart auch erst Anfang zwanzig so richtig. Das heißt, im Alter von unter 20 Jahren kannst Du noch darauf hoffen, dass der Bartwuchs zunimmt und Du dadurch noch zu einem stolzen Vollbartträger werden kannst. Falls Du aber bereits älter bist und Du keine Hoffnung mehr hast, dass der Bartwuchs automatisch zunimmt, dann kannst Du die nachfolgenden Tipps anwenden, um einen Vollbart wachsen zu lassen.

1. Bartwuchsmittel

Die Barthaare wachsen nicht bei jedem Mann gleich schnell und gleichmäßig. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, kann ein spezielles Mittel aufgetragen werden. Dadurch wird das Wachstum langfristig gefördert und angeregt. Welches Mittel sich für den jeweiligen Zweck am besten eignet, sollte mit einem Apotheker und dem Hausarzt besprochen werden. Hierbei ist zu erwähnen, dass nicht jedes Bartwuchsmittel, das auf dem Markt ist, auch entsprechend hilft. Experten raten deshalb, zuerst die anderen Mittel (wie beispielsweise gesunde Ernährung, Testosteronspiegel auf natürliche Art und Weise erhöhen und die richtige Pflege) auszuprobieren. Falls diese Methoden alle keine gewünschten Ergebnisse erzielen und der Bartwuchs noch nicht ausreichend angeregt wurde, dann können sich Männer zum Thema Bartwuchsmittel informieren. Zuerst sollen sie aber immer den natürlichen Weg, den Bartwuchs zu beschleunigen, probieren.

2. Mehr Bartwuchs durch Hausmittel

Neben fertigen Präparaten aus der Apotheke, können auch einige Hausmittel den Bartwuchs antreiben. Bei den meisten Produkten gibt es noch keine aussagekräftigen Studien, dafür aber auch keine Nebenwirkungen. Daher können sie grundsätzlich einfach ausprobiert werden, um selbst herausfinden zu können, ob sich der Zustand verbessert. Wenn Du deinen Bartwuchs auf eine möglichst natürliche Art und Weise anregen möchtest, dann kannst Du diese Methoden ausprobieren. Je nach Mann wirken sich die Maßnahmen besser oder schlechter aus. Probiere es aus und Du hast Gewissheit. Wenn Du magst, kannst Du auch die verschiedenen Methoden miteinander kombinieren, um den Bartwuchs möglichst effizient anzuregen.

2.1 Testosteronspiegel steigern

Wer unter einem zu schwachem oder ungleichmäßigem Bartwuchs leidet, sollte versuchen, dem Körper zu mehr Testosteron zu verhelfen. Hierfür kann proteinreich gegessenan Gewicht abgenommen und Krafttraining durchgeführt werden. Auch erotische Aktivitäten und Actionfilme können den Testosteronspiegel anregen.

Beim Krafttraining sollen Männer darauf achten, dass es sich um ein Intervalltraining handelt. Gerade kurze Trainingseinheiten mit Gewichten oder um die Ausdauer zu stärken, können große Unterschiede beim gemessenen Testosteron herbeiführen. Wer unsicher ist, der kann einfach mit einem Work-out von etwa 20 – 50 Minuten starten. Tests haben herausgefunden, dass nach dem Intervalltraining das Testosteron deutlich höher war, und damit könnte diese Methode eine gute Lösung sein, den Bartwuchs langfristig zu beschleunigen.

Ein kleiner Tipp am Rande: Wenn Du erst heute mit dem Training beginnst, dann solltest Du immer langsam damit anfangen. Intensive Einheiten von über einer halben Stunde sind gerade für Anfänger oder auch übergewichtige Menschen zu viel. Stattdessen achte beim Work-out darauf, wie lange Du durchhältst. Du kannst die Leistung dann ganz einfach immer weiter steigern.

In diesem Zusammenhang ist auch der Fakt wichtig, dass Du dein alltägliches Stresspegel gering halten solltest. Vielleicht kennst Du das von dir selbst oder auch aus deinem Freundeskreis. Hat jemand besonders viel Stress, fallen die Haare aus. Das kann wirklich zusammenhängen. Wenn der Körper immer voller Adrenalin ist, dann verändern sich die Hormone im Körper drastisch. Die Folge können ausgefallene Haare sein oder ein Bart, der nicht wächst.

2.2 Gesunde und ausgewogene Ernährung

Die Ernährung kann einen großen Einfluss auf das Wachstum der Barthaare haben. Daher sollten regelmäßig andere Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, um den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Vor allem Obst und Gemüse sind sehr wichtig und liefern viele gesunde Vitamine und Mineralien. Das Wachstum der Haare geschieht nur dann, wenn der Körper auch entsprechend mit den wichtigsten Nährstoffen genährt wird. In der heutigen Zeit ist es kein Wunder, wenn viele Männer unter kahlen Stellen im Gesicht klagen. Die Ernährung der meisten Menschen in den Industrienationen ist alles andere als gut. In Fastfood-Gerichten sind weder Ballaststoffe noch Vitamine oder Mineralstoffe enthalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du dich mit gesunder Kost auseinandersetzt.

Wer es richtig machen und seinen Bart mehr wachsen lassen möchte, der kann zu den sogenannten hormonsteigernden Lebensmittel greifen. Welche das sind? Wir wollen dir das Geheimnis verraten und dir dabei helfen, das Wachstum von deinem Bart anzuregen.

Die folgenden Lebensmittel könnten dir helfen:

  • Vanille (das schmeckt in Smoothies, Porridge oder Muffins sehr lecker)
  • Hafer (besonders in der Form von Haferflocken ein gesundes Lebensmittel, das vielfältig einsetzbar ist. Egal, ob Du die Flocken als Porridge oder zur Herstellung von selbst gemachten Gemüsebratlingen verwendest – Hafer ist sehr gesund und reich an Nährstoffen)
  • Zwiebeln und Knoblauch (gerade in der deftigen Küche sind die beiden Komponenten nicht mehr wegzudenken. Wenn Du jetzt weißt, dass Knoblauch und die Zwiebeln das Wachstum vom Bart anregen können, dann verwende diese einfach noch öfters. Die Wirkung wirst Du hoffentlich nach ein paar Wochen erkennen können. Erwarte dir jedoch keine vorzeitige Verbesserung, wenn Du es erst seit ein paar Tagen probiert hast.)

Zusammengefasst ist es wichtig, dass Männer für ihren guten Bartwuchs ausreichend vollwertige, vitaminhaltige Lebensmittel essen. Dazu gehören in erster Linie Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Samen und Nüsse. Tierische Produkte können auch in die Ernährung integriert, sollten aber keinesfalls in Massen verzehrt werden. Produkte wie beispielsweise Weißmehl-Erzeugnisse, Gebäck, Süßigkeiten, Junk-Food, zuckerhaltige Getränke usw. sollten nicht zu oft auf dem Speiseplan stehen.

2.3 Kieselerde

Kieselerde kann das Bartwachstum ideal anregen. Durch den darin enthaltenen Wirkstoff Silizium ist es ein gutes Produkt, um den menschlichen Körper mit dem Spurenelement zu versorgen. Kieselerde kann nicht nur den Bartwuchs anregen, sondern ist auch dazu da, um die Nägel zu stärken. Auch wenn es hierzu noch keine Studien gibt, die diese Aussage bestätigen, sind viele Nutzer von diesem Hausmittel überzeugt. Viele Personen machen positive Erfahrungen mit dem Auftragen von Kieselerde im Gesicht. Daneben gibt es auch Produkte, die man einnehmen kann. Diese sind besonders dann praktisch, wenn man einen starken Mangel vermutet. Bevor sich ein Mann für ein Produkt entscheidet, sollte er alles mit dem Arzt oder Heilpraktiker absprechen. Nur so kann sicher gestellt werden, dass es zu keinen Nebenwirkungen oder sonstigen Problemen kommt. Mit ein bisschen Glück kann so der Bartwuchs angeregt werden – einem schönen Vollbart steht also nichts mehr im Wege.

2.4 Knoblauch und Senf

Wenn Senf und Knoblauch auf die kahlen Stellen im Gesicht aufgetragen und eingerieben werden, wird die Haut mit einem natürlichen Schutz versehen und es kommt zu mehr Bartwachstum. Die Theorie hinter diesen Anwendungen ist, dass durch das Auftragen von Senf oder Knoblauch die Durchblutung angeregt wird. Experten betonen, dass der Effekt nicht so groß ist, wie es sich viele Männer wünschen würden. Das heißt, dass die Barthaare nicht unbedingt schneller wachsen, wenn diese Lebensmittel aufgetragen werden. Gerade bei sensibler Haut kann es zu Hautreizungen kommen. Wer diese Methode aber unbedingt ausprobieren möchte, der sollte dies tun. Wer weiß, vielleicht ist gerade bei dir das genau die richtige Lösung, um den Bartwuchs beschleunigen zu können.

2.5 Verschiedene Kräuteröle

Diverse Kräuter- bzw. Pflanzenöle können die Durchblutung der Gesichtshaut anregen und dadurch den Bart schneller wachsen lassen. Zu den wohl bekanntesten Ölen gehören:

  • Kokosöl
  • Rizinusöl
  • Arganöl

Die Öle haben diverse Inhaltsstoffe, die die Durchblutung anregen können. Zudem sind die darin enthaltenen Wirkstoffe gut, um die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Damit werden auch die Barthaare gestärkt.

3. Minoxidil

Minoxidil ist ein Arzneimittel, durch dessen Einnahme die Gefäße der Haut erweitert werden. Dadurch wird das Gesicht besser durchblutet und die Barthaare werden besser mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Wissenschaftler erklären, dass es ein Nachkömmling von Kopexil ist. Im Idealfall kann durch die Einnahme von Minoxidil auf diese Weise ein schneller Bartwuchs erreicht werden. Zudem sollen Präparate mit Minoxidil dafür sorgen, dass der sogenannte erblich bedingte Haarausfall aufgehalten wird. Enthalten ist der Wirkstoff unter anderem in unterschiedlichen Produkten des Herstellers Regaine. Das Arzneimittel wird im Normalfall zweimal am Tag aufgetragen. Es gibt die Variante mit Schaum oder auch eine Lösung. Das kann jeder Mann selbst entscheiden. Dadurch, dass es sich um ein Arzneimittel handelt, sollte die Anwendung vorher mit einem Arzt besprochen werden. Gerade dann, wenn Du merkst, dass es zu Nebenwirkungen der Anwendung mit Minoxidil kommt.

Jetzt direkt den aktuellen Preis des Regaine Schaums bei amazon.de prüfen*

4. Bartwachstum anregen durch Rasieren?

Ob sich der Bartwuchs durch Rasieren anregen lässt, konnte wissenschaftlich noch nicht eindeutig belegt werden. Häufig wird sogar gesagt, dass es sich hierbei lediglich um ein Gerücht handelt. Denn nach der Rasur fühlen sich die Haare rauer und kräftiger an. Denn sie werden an der dicksten Stelle abgeschnitten und sind anschließend nicht mehr so spitz. Kurze Haare sind natürlich stabiler und härter als lange. Zudem wird die Wurzel beim Rasieren nicht berührt und damit sehr wahrscheinlich auch nicht das Wachstum angeregt. Somit muss, wie bei allen anderen Hausmitteln, jeder für sich selber ausprobieren, ob er mit häufigem Rasieren den Bartwuchs anregen kann.

5. Bartwachstum anregen durch die gezielte Einnahme bestimmter Stoffe

Oben wurde bereits erwähnt, dass Obst und Gemüse regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollte. Denn diese Lebensmittel sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die der Körper für unterschiedliche Arbeiten benötigt, unter anderem auch dafür, um den Bartwuchs zu fördern. Wenn die Hausmittel und auch die Präparate aus der Apotheke nicht geholfen haben, können eventuell folgende Mittel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln helfen:

  • Biotin – hilft gegen Haarausfall und Hautprobleme, in Tablettenform erhältlich
  • L-Cystein – sorgt für mehr Haarvolumen und geschmeidigeres Haar
  • Silicium – hilft dabei, Haarausfall vorzubeugen, und sorgt für gesundes Haar

Von den genannten Mitteln scheint insbesondere Biotin sehr gut zu wirken. Hier geht es zu einem empfehlenswerten Präparat*

Wo sind diese Stoffe in der natürlichen Ernährung enthalten?

Natürlich kann man für die optimale Versorgung der drei wichtigen Nährstoffe auch Produkte einnehmen. Gerade, wenn Du Angst hast, dass Du sonst zu wenig Menge für ein optimales Wachstum deiner Barthaare zu dir nimmst. Es hängt immer von Mann zu Mann ab – während die einen lieber auf ein Präparat zurückgreifen, dass alle Nährstoffe in ausreichender Menge enthalten, sind andere gegen Nahrungsergänzungsmittel und versuchen die richtige Tagesdosis von Biotin, L-Cystein und Silicium mit der Ernährung aufzunehmen.

a) Biotin ist in pflanzlichen und tierischen Produkten enthalten. Also spielt es keine Rolle, ob Du dich vegan oder omnivor ernähren. Mit einer ausgewogenen Ernährung können Männer ihren Biotin-Wert deutlich aufbessern. Biotin ist enthalten in:

  • Haferflocken
  • Eiern
  • Nüsse
  • Innereien von Tieren
  • Spinat
  • Bananen
  • Naturreis
  • Hülsenfrüchte (vor allem Linsen)
  • Champignons

Wie man sehen kann, ist Biotin in sehr vielen natürlichen Lebensmitteln enthalten. Wer sich ausgewogen ernährt, wird keine Probleme dabei haben, genügend Biotin zu sich zu nehmen.

b) L-Cystein ist beispielsweise in Chlorella oder Spirulina enthalten. Diese beiden Algenprodukte liefern daneben noch viele andere wichtige Nährstoffe für einen gesunden Körper. Daneben ist die Aminosäure L-Cystein auch in folgenden Lebensmittel enthalten:

  • Lupinenkerne
  • Haferflocken
  • Haferkleie
  • Sojabohnen
  • Flohsamen
  • Weizenkeimlinge
  • Sonnenblumenkerne
  • Chiasamen
  • Fisch (Scholle, Heilbutt, Thunfisch, Seezunge)
  • Fleisch
  • Kartoffeln
  • Rotkohl und Weißkohl
  • Karotten
  • Spinat
  • Tomaten

c) Silizium: Dieser Mineralstoff ist vor allem in Kieselerde enthalten (im nächsten Abschnitt gehen wir kurz auf dieses Thema ein). Daneben gibt es noch folgende Lebensmittel, in denen Silizium vorhanden ist:

  • Kirschen
  • Stachelbeeren
  • Apfel
  • Spargel
  • Aprikose
  • Braunhirse/Hirse
  • Gerste
  • Hafer
  • Kartoffeln
  • Spinat
  • Datteln in getrockneter Form
  • Bananen

Es fällt auf, dass dieser Stoff kaum in tierischen Produkten vorkommt.

Daneben sind noch wertvolle Stoffe, wie beispielsweise Zink, Maca und Selen sehr wichtig. Ein kurzer Überblick hilft dir dabei zu verstehen, was das Besondere an diesen Produkten ist.

  • Zink: Der Mineralstoff sollte in der täglichen Ernährung vorkommen. Zink ist besonders in Haferflocken und Kürbiskernen vorhanden. Dennoch leiden einige Personen unter einem Mangel. Zink ist für verschiedene Vorgänge im Körper unabdingbar. So ist es wichtig für gesunde Haare, Knochen, Nägel, Haut und einem gut funktionierenden Stoffwechsel.
  • Maca: Maca wurde bereits von den Einheimischen in Peru zu verschiedenen Zwecken eingesetzt. Das Maca-Pulver enthält viele Nährstoffe, wie beispielsweise Zink, Kupfer, Jod, Mangan usw.
  • Selen: Selen ist gerade für Personen, die mit der Schilddrüse Probleme haben, sehr wichtig. Wer ausreichend Paranüsse isst, der ist meist gut versorgt. Selen ist wichtig, um die freien Radikale im menschlichen Körper zu binden und damit den Organismus fit und vital zu halten.

6. Bartwuchs anregen durch Liebe und Action

Oben wurde kurz angeschnitten, dass Testosteron den Bartwuchs fördern kann. Der Spiegel vom Testosteron lässt sich unter anderem auch durch erotische Aktivitäten steigern. Wenn gerade kein Partner vorhanden ist, kann das Internet helfen. Denn auch Bilder und Videos sorgen im Idealfall für eine erhöhte Menge an Testosteron im Blut. Auch Actionfilme können ihn erhöhen, genauso wie eigens durchgeführte rasante Aktivitäten. Bevor bestimmte Mittel mit Testosteron eingenommen werden, sollte im Vorfeld der Hausarzt aufgesucht werden.

Denn dieser kann mit bestimmten Tests feststellen, ob überhaupt ein Mangel vorliegt. Häufig liegt bei Männern ein geringer Spiegel von Testosteron vor, der sich wiederum negativ auf den Bart auswirken können. Doch nicht immer ist es das Testosteron, dass Männern einen Streich spielt. Gerade in den Industrienationen gehen viele Männer ins Fitnessstudio, haben ein ausgefülltes Sexualleben und ziehen sich diverse Action-Movies rein – so dürfte im Normalfall kein Mangel vorliegen. Häufig nämlich stecken andere Ursache dahinter, die natürlich ausfindig gemacht werden sollten. Mit den richtigen Maßnahmen kann man den Bartwuchs beschleunigen und die Haare vom Bart werden automatisch länger und dichter.

Fazit zu Bartwuchs fördern

Der Bartwuchs ist ein genauso wichtiges Thema wie der Haarausfall. Bei einigen Männern ist er regelmäßig und es entstehen keine Lücken. Wenn es hierbei allerdings Probleme gibt, lässt sich der Bartwuchs mit einfachen Mitteln verstärken. Oben wurden hierfür einige Maßnahmen und Präparate aufgelistet, die eventuell schon zu einer Verbesserung der Beschwerden und einem dichteren Bart führen können. Nichtsdestotrotz sollte der Aspekt der Veranlagung nicht außen vor gelassen werden.

Diese richten sich allerdings eher an ältere Männer. Denn bei Jugendlichen kann sich Bartwuchs noch mit den Jahren verändern. Daher sollten sie erst bis zur Volljährigkeit warten, bis sie Maßnahmen ergreifen. Zudem ist es immer gut, im Vorfeld den Hausarzt aufzusuchen. Dieser kann durch bestimmte Tests feststellen, ob eventuell ein Mangel vorliegt und der Bart deshalb nicht wie gewünscht wächst. Gerade Mängel von Biotin, Silicium oder L-Cystein können dafür verantwortlich sein, dass dein Bart nicht dicht und schön wächst. Ein wichtiger Tipp, den jeder Mann (unabhängig davon, ob der Bart gut oder schlecht wächst) berücksichtigen darf, ist eine gute und gesunde Kost. Die Lebensmittel, die dem Körper zugeführt werden, haben eine direkte Auswirkung auf das Wohlbefinden und die Gesundheit.

So kann der Flaum wachsen und mit der Zeit werden daraus feste Barthaare, die für einen Vollbart unbedingt notwendig sind. Gerade bei einem Nährstoffmangel fühlt sich der Großteil der Menschen schlapp und nicht aktiv. Experten erklären, dass bei einem Mangel von diversen Spurenelementen oder Vitaminen Haare ausfallen können, da der menschliche Organismus die vorhandenen Stoffe stattdessen für die lebensnotwendigen Prozesse im Körper verwendet. Deshalb wirkt sich ein Mangel von Nährstoffen ganz unmittelbar auf die Haare auf dem Kopf sowie auf den Bart aus. Es ist theoretisch möglich mit einer Zufuhr von Vitaminen und anderen Faktoren, das Wachstum anzuregen, aber dennoch kann es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Personen geben, die diese Maßnahmen ausprobieren.

Um deinen Bart anschließend in Form zu halten, solltest Du dir diese Barttrimmer ansehen. Nur mit der richtigen Pflege kannst Du deinen Bart langfristig schön und gepflegt halten. Auch spezielle Bartöle helfen dir bei der Bartpflege, deine Haarpracht in vollem Glanz erstrahlen zu lassen.

Tobias Münzel
[Gesamt: 9   Durchschnitt:  4.2/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*