Skip to main content

Braun Series 3 ProSkin 3040s

Gerätetyp
Hersteller
RasierleistungBefriedigend
Reinigungsstation
Wasserdicht

Braun Series 3 – Gute Rasierleistung, erschwinglicher Preis

Wenn Du für deinen Elektrorasierer nicht hunderte von Euros ausgeben möchtest und für dich die vielen Funktionen der teuren Modelle nur unnötiger Schnick-Schnack sind, dann werden dir unter Umständen die Geräte der Braun Series 3 zusagen. Diese bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis; sind erschwinglich, was sich jedoch nicht auf die Rasierleistung auswirkt.

Doch wie ist die 3er Serie des deutschen Markenherstellers ausgestattet und was sind neben dem niedrigen Preis die Vorteile dieser Elektrorasierer? In unserem Braun Series 3 Test möchten wir dir diese Fragen gerne beantworten.


Braun Series 3 – Hierdurch hebt sich die Elektrorasierer-Reihe hervor

Einen in zehn Richtungen schwenkbaren Scherkopf, eine Vibrationsfunktion oder einen Skinguard sucht man bei der Braun Series 3 vergeblich. Geräte dieser Reihe kommen ohne große Extras aus, bieten jedoch laut Stiftung Warentest ebenfalls ein hervorragendes Rasurergebnis. Natürlich ist aber auch die Series 3 nicht nur mit einem ganz normalen Scherkopf ausgestattet. Im Folgenden stellen wir dir vor, welche Komponenten die Geräte aufweisen und welche Vorteile sich hieraus für dich ergeben. Als Ausgangspunkt dient uns hierbei der Braun Series 3 3040s, welcher auch im Test der Stiftung Warentest verwendet wurde.

1. Ausstattung

Der Scherkopf weist zunächst drei bzw. vier Komponenten auf. Seitlich befinden sich die Scherblätter, die von zwei „SensoFoil“ Gittern umgeben sind. So gleitet der Rasierer besser über dein Gesicht und Verletzungen werden vermieden. Trotzdem werden lästige Härchen im Gesicht natürlich so kurz wie möglich abgeschnitten. In der Mitte befindet sich zudem ein Trimmer, der längere und verwirbelte Haare in den Griff bekommen soll. Damit dies noch besser gelingt, verfügt die 3er Reihe von Braun zudem über einen Mikrokamm, durch den alle Barthaare in eine aufrechte Position gebracht werden sollen, um sie so besser abrasieren zu können. Die drei Elemente des Scherkopfes sind ferner unabhängig voneinander beweglich, so dass sie sich gut an deine Gesichtskonturen anpassen.

Darüber hinaus verfügt der 3040s über einen zusätzlichen Präzisionstrimmer auf der Rückseite, mit welchem Du beispielsweise deine Koteletten stylen kannst. Der gummierte, ergonomische Griff sorgt zudem dafür, dass dir der Rasierer nicht einfach aus der Hand gleitet.

Daneben ist das Gerät bis zu fünf Metern Wassertiefe hundertprozentig wasserdicht, so dass Du es auch mit unter die Dusche nehmen kannst. Zudem erleichtert dieser Faktor die Reinigung von Hand. So macht das Gerät als Nass- und Trockenrasierer eine gute Figur. Dem 3040s können zudem auch Rasierschaum oder -gel nichts anhaben, so dass die Nassrasur zum Kinderspiel wird. Letztlich ist der Rasierer mit zwei wiederaufladbaren NiMH-Akkus ausgestattet, welche nach voller Aufladung eine kabellose Rasierzeit von 45 Minuten am Stück garantieren.

2. Vorteile

Trotz des vergleichsweise günstigen Preises bieten die Geräte der Braun Series 3 viele Vorteile, welche auch den Testpersonen im Elektrorasierer-Test der Stiftung Warentest auffielen. Stellvertretend wurden hierbei der Braun Series 3 3040s sowie weitere elf Geräte namhafter Hersteller auf Kriterien wie Rasierleistung, Hautschonung, Handhabung etc. getestet. Hierbei lag das Modell von Braun weit vorne und musste sich nur seinem großen Bruder, dem Braun Series 9 9290cc, geschlagen geben.

Das Testurteil „Gut“ (Testnote: 2,0) ergab sich vor allem aufgrund der Hautschonung, der soliden Verarbeitung sowie des einfachen Handlings. In der Kategorie „Auffangen der Bartstoppeln“ landete die Series 3 sogar vor dem Testsieger, musste sich aber vor allem in Sachen Akkuleistung hinter vielen anderen Geräten einreihen. Daneben ist keine Reinigungs- und Ladestation im Lieferumfang des Zweitplatzierten des Tests enthalten. Wenn Du hierauf besonderen Wert legst, aber auf ein Gerät der 3er Reihe von Braun nicht verzichten möchtest, kannst Du auf den Braun Series 3 3090cc zurückgreifen, welcher mit einer solchen Station ausgestattet ist.

Braun Series 3 – Welche Unterschiede gibt es bei den verschiedenen Modellen?

Gerade bei Geräten von Braun ist es oft schwierig, den Überblick zu behalten, da verschiedene Serien sowie unterschiedliche Modelle innerhalb einer Serie existieren. So auch bei der Series 3. Ein genauerer Blick zeigt jedoch, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Varianten oftmals gar nicht so schwer zu verstehen sind.

Nehmen wir beispielsweise den Braun Series 3 3040s und den Braun Series 3 3090cc; Hier besteht der Unterschied zunächst darin, dass der 3090cc über eine Reingungs- und Ladestation verfügt. Erkennbar ist dies stets an dem Zusatz „cc“ für „charge & clean“. Ansonsten ergeben sich Abweichungen in der Farbgebung. So ist der 3040s in Schwarz/Blau und der 3090cc in Schwarz/Grau erhältlich. Auch die LED-Anzeige ist geringfügig unterschiedlich. Schwerer wiegt da schon, dass der 3090cc sich im Gegensatz zum 3040s nicht für eine Rasur mit Rasiergel oder -schaum eignet. Achte bei der 3er Serie also immer darauf, ob das jeweilige Gerät auch für die Nassrasur bestimmt ist, wenn Du diese bevorzugst.

Zu älteren Modellen wie dem Braun Series 3 310s bestehen noch einige weitere Unterschiede. So besitzt gerade genannter Rasierer beispielsweise keinen Mikrokamm am Scherkopf. Zudem ist bei diesem Modell kein Präzisionstrimmer im hinteren Bereich vorhanden. Auch die bei den neueren Varianten vorhandene Gummibeschichtung fehlt beim Braun Series 3 310s. Zudem ist die Batterieleistung schwächer. So reicht ein Mal Aufladen nur für 20 Minuten Rasurzeit.

In unserem Braun Series 3 Vergleich haben wir uns zudem zwei spezielle Modelle der 3er Serie angeschaut, die sich vor allem durch ihre besondere Funktion von den anderen Varianten unterscheiden. So verfügt der Series 3 °CoolTec CT4cc über eine spezielle Kühlfunktion, die etwa Rasurbrand vermeiden soll. Der Braun Series 3 Shave&Style 3010BT 3-in-1 vereint dahingegen drei Funktionen in einem Gerät. Du kannst mit Ihm zunächst eine ganz normale Glattrasur ausführen. Daneben werden jedoch verschiedene Aufsätze mitgeliefert, mit denen Du deinen Bart trimmen oder präzise stylen kannst. Das Modell an sich entspricht den oben genannten neuen Modellen der 3er Serie. Bei der Bauart ergeben sich also keinerlei Unterschiede.

Braun Series 3 – Fazit

Die 3er Serie von Braun ist gut für dich geeignet, wenn Du ein preiswertes, unkompliziertes Gerät ohne viele Funktionen und Extras suchst, welches aber trotzdem gründlich rasiert und gut gereinigt werden kann. Falls Du jedoch auf eine lange Akkuzeit oder auf spezielle Trimmerelemente, die auch sehr unordentliches Bartwachstum in den Griff bekommen, Wert legst, solltest Du auf die 7er oder 9er Serie von Braun zurückgreifen. Hierfür musst Du jedoch einen stolzen Preis bezahlen, obschon sich die Rasierleistung laut Stiftung Warentest nicht groß unterscheidet.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*