Skip to main content

Haarpflege Männer

Haarpflege für Männer | Praxiserprobte Tipps für kräftiges Haar

Haarpflege Männer
Schönes Haar ist nicht nur bei Frauen ein Attraktivitätsattribut. Ein gepflegter Kopf mit dichtem Haar verleiht jedem Mann eine maskuline und anziehende Ausstrahlung. Doch was kann man(n) tun, wenn es die Natur nicht gut gemeint hat? Achtung: In den wenigsten Fällen ist die Schuld bei der Natur zu suchen. Die häufigsten Haarprobleme bei Männern beruhen auf einfachen und jederzeit abstellbaren Pflegefehlern.

Die richtige Männer-Haarpflege beginnt beim Waschen!

Ehe Du das Haar wäscht, solltest Du alle Styling-Rückstände vorsichtig und sorgfältig mit einer Bürste entfernen. Das Shampoo massierst Du sanft in die Kopfhaut ein, nachdem Du es in Deinen Händen aufgeschäumt hast. Für Männer bietet der Handel eine ganze Bandbreite an 2in1 Produkten für die Körper- und Haarpflege. Verzichte beim Haarewaschen auf den schnellen Griff zum Duschgel. Denn egal was der Hersteller verspricht, ein Duschgel erfüllt nicht die Ansprüche, die das Haar an ein Pflegeprodukt stellt. Nach dem Shampoonieren spülst Du Dein Haar gründlich mit lauwarmen Wasser aus und spülst mit kaltem Wasser nach. So werden alle Pflegerückstände sorgfältig entfernt und die kurze Dusche mit kaltem Wasser sorgt dafür, dass Deine Kopfhaut besser durchblutet wird. Die nassen Haare tupfst Du vorsichtig mit einem weichen Handtuch trocken. Rubbeln oder gar Bürsten würde die Haarstruktur im nassen Zustand schädigen und langfristig zu Haarschäden führen.

Fettiges Haar? Das hilft!

Läuft die Talgproduktion aus dem Ruder, siehst Du die Problematik am ehesten an Deinen Haaren. Sind Deine Talgdrüsen von Haus aus schon hyperproduktiv, neigen viele Männer dazu, dem Problem mit täglichen Haarwäschen zu begegnen. Doch die übertriebene Haarpflege, die Männer mit fettigem Haar vornehmen, bewirkt das Gegenteil. Durch häufiges Haarewaschen wird die Aktivität der Talgdrüsen noch stärker angeregt, wodurch das Haar und die Kopfhaut noch schneller fetten. Bedenke: Jede Haarwäsche trocknet die Kopfhaut aus. Um wieder ins Gleichgewicht zu gelangen, produzieren die Drüsen vermehrt Talg. Die eigentlich gut gemeinte und für richtig befundene Lösung bewirkt das Gegenteil und bringt Dich in einen Kreislauf, aus dem Du nur schwer entfliehen kannst. Doch es gibt Abhilfe. Spezielle Anti-Fett-Shampoos mit milden Tensiden sind eine effektive Hilfe gegen fettiges Haar. Reduziere die Haarwäschen und nutze die Produkte, die Fette binden und die frei von rückfettenden Substanzen sind. Schon wenige Wochen nach der Umstellung auf die neue Haarpflege für Männer siehst Du am Ergebnis, dass sich diese Veränderung gelohnt hat. Und mehr Zeit gewinnst Du auch, wenn Du Dich nicht mehr täglich mit der Wäsche Deiner Haare beschäftigst.

Welche Haarpflege bei trockenem Haar?

Die optimale Haarpflege für Männer, die durch trockenes Haar zur Schuppenbildung und Juckreiz neigen, sind Spezialshampoos mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Wenn Du zu Schuppen neigst, solltest Du vor dem Kauf eines Pflegeprodukts abklären, ob es sich um fettige, oder aber um trockene Schuppen handelt. Denn auch wenn die Schuppenbildung meist auf einer zu geringen Talgproduktion in der Kopfhaut beruht, tritt der gleiche Effekt auch bei einer Überproduktion von Talg ein. Trockenes Haar wäscht Du so wenig wie möglich. Ein bis zwei Haarwäschen pro Woche sind vollkommen ausreichend, um Alltags- sowie Pflegerückstände zu entfernen. Je häufiger Du das Haar wäscht, umso trockener wird die Kopfhaut und umso stärker können sich Juckreiz und Schuppenbildung ausbreiten. Nutze am besten pflanzliche Shampoos, die auf natürliche Weise rückfetten und Deinem Haar ausreichend Feuchtigkeit spenden. Nach jeder Haarwäsche solltest Du eine ebenfalls feuchtigkeitsspendende Spülung, sowie einmal die Woche eine Intensivkur mit rückfettenden Eigenschaften verwenden. Tipp: Verzichte auf synthetische Stoffe enthaltene Haarpflege für Männer. Silikone und sonstige künstliche Ingredienzen beschweren Dein Haar unnötig und schließen aus, dass die guten Wirkstoffe in die Haarstruktur einziehen und von innen heraus wirken können.

Lange Haare benötigen besonders viel Aufmerksamkeit

Die Pflegeanforderungen richtigen sich auch bei langem Haar nach dem Zustand der Kopfhaut und dem Haar selbst. Neigst Du zu fettigem Haar, sind entfettende Shampoos & Co. notwendig. Ist Deine Kopfhaut trocken, brauchst Du eine Haarpflege für Männer, die lange Haare mit Feuchtigkeit versorgt und rückfettende Substanzen beinhaltet. Vermeide unnötige Haarwäschen und verzichte darauf, das Haar ganztags zu einem strengen und engen Zopf zu binden. Nutze eine Bürste, mit der Du die Haarstruktur nicht aufraust. Um das Haar zu kräftigen und Spliss, sowie Frizz zu vermeiden, solltest Du zu rein pflanzlichen Pflegeprodukten greifen und den Haarwuchs zusätzlich von innen heraus stärken. Eine gesunde, haarwuchsfördernde Ernährung mit vielen Vitaminen, Proteinen und Mineralstoffen ist die Basis für langes Haar, das top gepflegt und glänzend aussieht. Vermeide jegliche Maßnahmen, die Deine Kopfhaut austrocknen oder verspannen können. Dazu gehört auch die tägliche Anwendung von Haargelen oder Sprays, deren Rückstände sich auf dem einzelnen Haar und auf Deiner Kopfhaut ablagern.

Dünn und kraftlos? Das gibt neue Energie!

Kraft- und glanzloses Haar steht häufig mit Pflege- und Umweltrückständen im Zusammenhang. Auch mit ungesunder, fettreicher und einseitiger Ernährung begünstigst Du die Entkräftung Deiner Haarwurzeln. Natürliche Volumenshampoos, sanfte Kopfhautmassagen und viele frische Lebensmittel helfen Dir dabei, schlaffem Haar neue Energie zu schenken und Haarschäden aufzufüllen. Trägst Du Dein Haar länger, sorgt eine frische Kurzhaarfrisur für optisch mehr Volumen und einen dichteren Haarwuchs. Ist Dein Haar nicht nur dünn, sondern fällt in größerer Menge am ganzen Kopf (diffus) aus, solltest Du eine Diagnose vornehmen und den Grund für das Problem finden lassen. Männerhaar reagiert besonders empfindlich auf einen hohen Testosteronspiegel. Produzierst Du eine große Menge des männlichen Sexualhormons, kann es zu einer verstärkten Umwandlung in DHT und damit zu dünner werdendem und vor allem im Schläfenbereich und auf dem Oberkopf ausfallenden Haaren kommen. Hier schaffst Du mit einer Umstellung der Haarpflege für Männer keine Abhilfe, sondern solltest mit einer erhöhten Vitalstoffzufuhr und einer Behandlung Deines Hormonspiegels gegen die Kraftlosigkeit und den Haarschwund steuern.————-

FAQ

> Kann es durch falsche Pflege zu Haarausfall kommen?
Fernab des erblichen Haarausfalls sind die meisten Ursachen für Haarschwund auf Pflegefehler zurückzuführen. Zu scharfe Shampoos, zu häufige Haarwäschen und eine ungesunde Ernährung in Kombination mit Stress schädigen Dein Haar und lassen es letztendlich ausfallen. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung, dass Styling-Produkte das Haar schädigen, solltest Du wissen, dass nicht das Produkt, sondern dessen falsche Entfernung zu Haarschäden führen.

> Koffein, Öl, Kräuter? Was braucht Männerhaar wirklich?

Die optimale Männer Haarpflege ist auf den Zustand Deiner Kopfhaut und Deines Haares abgestimmt. Koffein stärkt die Haarstruktur und ist daher ein wichtiger Bestandteil im Männershampoo. Verschiedene kräftigende und haarwuchsfördernde Kräuter sowie Öle regulieren das Gleichgewicht auf der Kopfhaut und wirken entzündungslindernd.

> Wie oft sollte das Haar gewaschen werden?

Die tägliche Haarwäsche ist ein häufiger Grund für Haarprobleme. Gerade in der Haarpflege für Männer, die lange Haare oder eine fettige Kopfhaut haben, sollte die Anzahl an wöchentlichen Haarwäschen auf 1 bis 2 reduziert werden. Du tust Deiner natürlichen Hautfeuchte keinen Gefallen, wenn Du das Haar zu häufig oder mit ungeeigneten Shampoos wäscht.

> Wie kriege ich lästige Schuppen wieder los?

Im Handel gibt es gute und wirksame Shampoos zur Bekämpfung von Schuppen. Doch nur das richtige Produkt schafft Abhilfe. Leidest Du unter einer trockenen Kopfhaut, solltest Du Dich beim Anti-Schuppen-Shampoo auf Haarpflege für Männer, die für trockenes Haar entwickelt wurde, konzentrieren. Resultieren Deine Schuppen auf einer erhöhten Talgproduktion und der daraus resultierenden fettigen Kopfhaut, verzichtest Du in der Pflege auf alle Präparate mit rückfettenden Eigenschaften.

> Braucht Männerhaar Spülungen und Conditoner?

Ja. Die Zusatzpflege sorgt nicht nur bei Frauen für schönes und gesundes Haar. Da Männerhaar andere Ansprüche als Frauenhaar hat, solltest Du Dich dabei im Sortiment der Haarpflege für Männer umsehen. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist speziell auf Männerhaar abgestimmt. Viele Produkte enthalten Hopfen und Koffein.

> Gibt es das ultimative Shampoo für den Mann?

Das gibt es nicht. Doch es gibt eine große Auswahl an Produkten, die speziell für die männliche Haarpflege geeignet sind. Solltest Du in der Wahl der Haarpflege für Männer unsicher sein, kannst Du Dir beim Friseur des Vertrauens einen Tipp holen. Auch bei Männern basiert die richtige Haarpflege auf Produkten, die auf Kopfhaut und Haarstruktur abgestimmt sind.————-

Fazit | Mit der richtigen Pflege bleibt Männerhaar dicht und glänzend!

Die Pflege leistet einen entscheidenden Beitrag für die Optik und Haptik Deiner Haare. Natürliche, rein pflanzliche Produkte sind in der Haarpflege ein Vorteil, da sie das Haar und die Kopfhaut schonen. Dichtes, griffiges und glänzendes Haar beruht nicht auf täglichen Haarwäschen. Weniger ist mehr, lautet das Motto, wenn es um die Reinigung von Männerhaaren geht. Verzichte auf Hitze, in dem Du die Haare an der Luft trocknest. Vermeide Sonnenbäder mit nassem Haar, da die UV-Strahlen leicht ins Haar eindringen und es schädigen. Bürste das Haar nie im nassen oder feuchten Zustand, da diese Maßnahme zu irreparablen Schäden in Deiner Haarstruktur führt.
Tobias Münzel
Letzte Artikel von Tobias Münzel (Alle anzeigen)
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*