Skip to main content

Philips Series 9000 S9711/31 Elektrischer Nass-und Trockenrasierer

(4 / 5 bei 587 Stimmen)
Gerätetyp
Hersteller
RasierleistungHervorragend
Reinigungsstation
Wasserdicht

Im Elektrorasierer-Test der Stiftung Warentest hatten die Modelle von Braun eine Nasenspitze Vorsprung. Doch die Geräte von Philips mussten sich keinesfalls verstecken und schafften es sogar, einen Dreifachsieg der Konkurrenz zu verhindern. Allen voran die Philips Series 9000, die mit ihrem runden Scherkopf viele rechteckige Modelle ausstach.

Doch was sind eigentlich die Besonderheiten der Rasierer-Reihe des niederländischen Herstellers und was genau ließ sie im Elektrorasierer-Test so gut abschneiden? Diese und weitere Fragen möchten wir dir gerne in diesem Ratgeber beantworten, so dass Du dich gut informiert entscheiden kannst, ob ein Gerät der Firma Philips für dich geeignet ist.


Philips Series 9000 – Eigenschaften und Vorteile der Elektrorasierer-Reihe

Zunächst möchten wir dir erklären, welche besonderen Komponenten und Funktionen die Philips Series 9000 aufweist. Hierzu nutzen wir stellvertretend für alle Geräte der Reihe den Philips Series 9000 Nass- & Trockenrasierer s9711/31.

Die Series 9000 von Philips ist die bislang fortschrittlichste Reihe des Herstellers. Laut eigenen Angaben soll sie 20 Prozent mehr Härchen erfassen als der SensoTouch. Doch wie schafft der s9711/31 das? Er ist zunächst mit einem speziellen Aufsatz ausgestattet, welcher über drei kleine, runde Scherköpfe verfügt. Diese in acht Richtungen beweglichen „ContourDetect-Köpfe“ sind wiederum mit dem sogenannten V-Track-Präzisionsklingensystem PRO versehen, welches deine Barthaare vor dem Abschneiden in eine möglichst ideale Position bringt, um ein hervorragend glattes Ergebnis zu erzielen. So sind selbst Stoppeln unterschiedlicher Längen kein Problem und es wird sowohl dem Ein- als auch dem Drei-Tage-Bart der Kampf angesagt. Darüber hinaus passen sich die flexiblen Scherköpfe ideal an deine Gesichtskonturen an, so dass auch die Kinn- oder Halspartie erfolgreich gestutzt werden kann.

Überzeugende Leistung – egal ob nass oder trocken

Neben dem innovativen Design des Scherkopfes wurde der s9711/31 zudem mit der sogenannten AquaTec Wet & Dry-Versiegelung ausgestattet. Dies bedeutet, dass Du den Rasierer für die Nass- und Trockenrasur und sogar unter der Dusche verwenden kannst. Hierdurch ist es dir zunächst möglich, das Gerät per Hand unter fließendem Wasser zu reinigen. Außerdem kannst Du die für dich hautschonendste Gesichtsbehandlung – ob mit oder ohne Rasierschaum – wählen. Für die Schonung deiner Haut eignen sich auch die drei persönlichen Komforteinstellungen: schonend, normal und schnell. Hierdurch sind weder ein gereiztes Hautbild noch der morgendliche Stress, pünktlich zur Arbeit zu kommen, ein Problem.

Wenn Du das Gerät nicht per Hand reinigen möchtest, kannst Du ferner auf die SmartClean PLUS Reinigungs- und Ladestation zurückgreifen. Diese lädt nicht nur den Akku auf, sondern säubert, ölt und trocknet zudem deinen Philips Rasierer. Die clevere Digitalanzeige weist dich darüber hinaus darauf hin, wann das Gerät gereinigt werden sollte. Der Akkustand wird in Prozent angegeben. Sollte dieser einmal niedrig sein, kannst Du den Rasierer innerhalb von einer Stunde wieder voll aufladen. Danach ist er für 60 Minuten – also etwa 20 Rasuren – einsatzbereit.

Der in gebürstetem Chrom gehaltene Rasierer verfügt zudem über einen Bartstyler-Aufsatz, der per SmartClick-Technik einfach montiert werden kann. Hiermit kannst Du deinen Bart nach deinem Belieben trimmen.

Unterschiede der einzelnen Modelle

Im Vergleich des Philips Series 9000 Nass- & Trockenrasierer s9711/31 zu anderen Modellen der 9000er Serie ergeben sich mehr oder weniger große Unterschiede. So verfügt etwa der S9031/12 nicht über die Möglichkeit, eine persönliche Komforteinstellung zu wählen. Zudem ist dieses Modell „nur“ mit normalen V-Track-Präzisionsklingen ausgestattet, so dass der s9711/31 noch ein wenig präziser arbeitet und sich vor allem auch für die Rasur eines 3-Tage-Bartes eignet. Der S9511/63 wurde darüber hinaus mit der Super Lift & Cut-Technologie designt, durch welche deine Barthaare zunächst angehoben und dann extra kurz abgeschnitten werden. Diese Technologie eignet sich vor allem für dich, wenn deine Gesichtshaare sehr eng anliegen.

Auch das Zubehör kann sich je nach Modell unterscheiden. So verfügt der Philips Series 9000 Nass- & Trockenrasierer s9711/31 wie bereits dargestellt über einen Bartstyler-Aufsatz, der S9031/12 dahingegen über einen Barttrimmer; genau wie der S9090/43, der jedoch zusätzlich noch eine Reinigungsbürste vorweisen kann. Das Paket des S9171/69 beinhaltet zusätzlich eine stylische Tasche, in welcher Du deinen Rasierer sicher aufbewahren kannst. S9090/43 und S9031/12 werden darüber hinaus ohne Reinigungsstation geliefert.

In unserem Philips Series 9000 Test wurde zudem festgestellt, dass die Akkuleistung unterschiedlich ausfallen kann. So reicht eine Akkuladung beim S9111/31 etwa für 17 Rasuren/50 Minuten, beim S9711/41 dahingegen für 20 Rasuren/60 Minuten. Zudem wurden je nach Rasierer-Variante unterschiedliche Anzeigen integriert, welche beispielsweise den Akkustand in Prozent anzeigen oder hierzu Balken verwenden.

Letztlich können sich Unterschiede bei den Farben der einzelnen Modelle ergeben. Allerdings ist das Farbspektrum der Philips Series 9000 nicht sehr variantenreich. Alle Geräte sind in eleganten Schwarz-, Grau- und/oder Silbertönen gehalten. Falls Du bei deinem Rasierer also auch einen gewissen Wert auf Stil legst, kannst Du mit den Geräten von Philips nichts falsch machen.

Philips Series 9000 Rasierapparat s9711/32 – Testergebnis der Stiftung Warentest

In unserem Philips Series 9000 Test haben wir auch den Philips Series 9000 Nass- & Trockenrasierer s9711/32 näher unter die Lupe genommen, denn dieses Modell wurde im Test der Stiftung Warentest aus dem Jahre 2017 überprüft. Das Testurteil lautete „Gut“ (Testnote: 2,0), wodurch das Gerät gemeinsam mit dem Braun Series 3 auf dem zweiten Platz landete. Überzeugt hatte die Testpersonen vor allem die gute Handhabung des Philips, der keine lauten Geräusche von sich gibt und die Bartstoppeln sehr gut auffängt.

Daneben zeichnete sich das Gerät durch eine solide Stabilität und die Wasserdichtigkeit aus. Ebenfalls kaum Unterschiede zum Testsieger lagen in der Kategorie „Rasieren“ vor. Sowohl bei der täglichen Rasur als auch beim Drei-Tage-Bart zeigte der Philips sich auf Augenhöhe. Auch in Sachen „Hautschonung“ fuhr der Rasierer eine gute Note ein (1,9) und befand sich somit am Ende zu Recht auf einem der vorderen Plätze; genau wie auch in unserem Philips Series 9000 Test.

Philips Series 9000 Test – Fazit

Wenn Du einen Elektrorasierer mit innovativem Design und beweglichen Scherköpfen suchst, der sowohl eine Nass- als auch eine Trockenrasur ermöglicht, käme ein Gerät der Philips Series 9000 für dich in Frage. Der im Vergleich zu anderen Geräten hohe Preis kann durch die sehr gute Qualität der Geräte der Philips Series 9000 kompensiert werden. Der Scherkopf muss nur etwa alle zwei Jahre ausgetauscht werden. Zudem verfügen die Rasierer über zahlreiche Extras und auch beim Thema „Hautschonung“ können sie mit der Konkurrenz mithalten.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*